Birgit Kömpel

September 2016

Pressemitteilung:

30. September 2016

Keine Monstertrassen im Wahlkreis

54. Brief aus Berlin

Der aktuelle Brief aus Berlin ist da.

Pressemitteilung:

27. September 2016

Phase des Dialogs ist wichtig

Statement zu Trassenvarianten

Birgit Kömpels Stellungnahme zu den neuen Suedlink-Trassenvarianten von Tennet.

Pressemitteilung:

26. September 2016
Newsletter

CETA, Bundesteilhabegesetz und Lkw-Maut

53. Brief aus Berlin

Der neueste "Brief aus Berlin" befasst sich unter anderem mit dem Entwurf des Freihandelsabkommens CETA, dem geplanten Bundesteilhabegesetz sowie der Lkw-Maut auf Bundesstraßen.

Pressemitteilung:

22. September 2016

Kömpel: Sanierung der Kirchenorgel in Maar wird gefördert

Haushaltsausschuss bewilligt 25000 Euro

Die Sanierung der Orgel in der evangelischen Kirche in Lauterbach-Maar wird vom Bund mit 25.000 Euro gefördert. Dies teilt die SPD-Bundestagsabgeordnete Birgit Kömpel (Wahlkreis Fulda/Vogelsberg) in einer Pressenotiz mit.

Meldung:

21. September 2016

Sachpolitik sieht anders aus – ZAV ist kein Platz für Stammtisch

Mit Unverständnis reagiert die SPD-Fraktion im Zweckverband Abfallwirtschaft (ZAV) auf die derzeitigen Vorschläge im Rahmen der Gebührenberatungen. Die letzten Vorschläge der Freien Wähler (FW) werden dabei von SPD Fraktionsvorsitzendem Helmut Weppler (Schlitz) mit wie folgt kommentiert: „Wir haben die vergangene Legislaturperiode schon untaugliche Anträge der FW durch Herrn Bürgermeister Bott erleben müssen. Richtige Auswirkung bekamen sie jedoch erst durch die Unterstützung der CDU/FDP Fraktion, mit der Folge, dass der ZAV gegen sich selbst klagte, das Regierungspräsidium (RP) Ersatzvornahmen durchführen musste und Gebührengelder verausgabt wurden, deren genaue Gesamtsumme uns demnächst durch die Geschäftsführung des ZAVs mitgeteilt wird. Wer nun gedacht hat, dass sachorientierte Arbeit in den Gremien wieder einzieht, sieht sich getäuscht.“

Pressemitteilung:

Vogelsbergkreis, 20. September 2016
Konferenz der SPD Hessen in Alsfeld:

Kommunen besser ausstatten

Oberhessische Zeitung vom 19. September 2016

ALSFELD (gk). Zusammenhalten - Das Wort war Programm bei der Fraktions- und Ortsvereinskonferenz der Hessen SPD in der Stadthalle Alsfeld. Fast 200 Fraktionsvorsitzende, Ortsvereinsvorsitzende, Vorstandsmitglieder und die Spitze der Landes-SPD mit Thorsten Schäfer-Gümbel, Generalsekretärin Nancy Faeser, Landesgeschäftsführer Dr. Wilfried Lamparter, die Bezirks- und Unterbezirksvorsitzenden sowie dem Parlamentarischen Geschäftsführer, Günter Rudolph, trafen sich zur jährlichen Tagung. Aus dem Vogelsbergkreis nahmen zusammen mit UB-Vorsitzendem Swen Bastian und Fraktionsvorsitzendem Matthias Weitzel zahlreiche Funktionsträger und Ortsvereinsvorsitzende teil.
Der Erfahrungsaustausch in Sachen Kindertagesstätten unter der Prämisse "kostenfreie Bildung von Anfang an", die ersten Erfahrungen im Umgang mit der AfD in den kommunalen Parlamenten sowie nachhaltige Investitionen für die Zukunft waren Themen des Vormittags.

Pressemitteilung:

16. September 2016

„Glückwunsch für Mut zur Investition in die Zukunft“

Birgit Kömpel besuchte Unternehmensgruppe STI in Lauterbach

„Das war ein gutes Gespräch mit der Geschäftsleitung und eine sehr interessante Führung durch das Werk.“ Dieses Fazit zog die SPD-Bundestagsabgeordnete Birgit Kömpel nach einem Besuch bei der STI Group in Lauterbach.

Pressemitteilung:

15. September 2016

Fuldaer UB-Vorstand spricht sich für Birgit Kömpel aus

Nach dem Vorstand der SPD Vogelsberg hat nun auch die Parteispitze des SPD-Unterbezirks Fulda einstimmig Birgit Kömpel als Kandidatin für den Bundestag nominiert.

Meldung:

13. September 2016

Tagesfahrt führte an Brennpunkte der ehemaligen innerdeutschen Grenze

Unter dem Motto „Grenzenlos“ führte der diesjährige Tagesausflug der beiden SPD Arbeitsgemeinschaften 60 plus und für Arbeitnehmerfragen (AfA) an Brennpunkte der ehemaligen innerdeutschen Grenze.

Das „Haus auf der Grenze“ und das ehemalige US-Camp „Point Alpha“ bei Rasdorf waren der erste Zielpunkt. In direkter Nachbarschaft von Geisa, der einst am weitesten westlich gelegenen Stadt der ehemaligen DDR (und damit auch des Warschauer Paktes), erfüllte der Beobachtungspunkt „Point Alpha“ bis zum Fall des „Eisernen Vorhanges“ eine wichtige Beobachtungsaufgabe im Verteidigungskonzept der NATO.

Pressemitteilung:

12. September 2016
"Brief aus Berlin"

"Wir haben noch viel vor"

Birgit Kömpels neuester Newsletter

Im neuesten Newsletter "Brief aus Berlin" berichtet Birgit Kömpel unter anderem darüber, welche Ziele die SPD noch bis zum Ende der Legislaturperiode verfolgt.


Pressemitteilung:

09. September 2016

„Eichenzeller sind eben schneller“

Eichenzell erhält für Glasfaserprojekt Förderbescheid in Höhe von 50.000 Euro vom Bund

50.000 Euro für ihr außergewöhnliches Glasfaserprojekt erhält die Gemeinde Eichenzell vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Staatssekretär Rainer Bomba (CDU) übergab im Eichenzeller Schlösschen im Beisein der SPD-Bundestagsabgeordneten Birgit Kömpel und ihres CDU-Kollegen Michael Brand nun den Förderbescheid an Bürgermeister Dieter Kolb (parteilos).

Pressemitteilung:

07. September 2016

„Birgit Kömpel steht im Vogelsberg voll im Saft“

SPD Unterbezirk unterstützt einstimmig erneute Kandidatur der Bundestagsabgeordneten aus Eichenzell-Büchenberg

Die Bundestagsabgeordnete Birgit Kömpel, häufig unterwegs im Vogelsbergkreis, der in
Teilen zu ihrem Wahlkreis Fulda/Lauterbach gehört, kann sich über eine „einhundertprozentige Unterstützung“
der SPD Vogelsbergkreis freuen: Mit einstimmigem Ergebnis nominierte die SPD Vogelsberg am vergangenen
Montag in Schotten Kömpel als Kandidatin der SPD für den Wahlkreis 174, der neben dem Vogelsberg
auch noch Fulda und die Rhön umfasst.

Pressemitteilung:

05. September 2016

Kömpel: Brand schmückt sich mit fremden Federn

Breitbandförderung für den Kreis: SPD-Abgeordnete verärgert über Indiskretion

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Birgit Kömpel ist sehr verwundert und verärgert über das Vorgehen ihres Kollegen Michael Brand (CDU), der vertrauliche Informationen über Fördergelder an die Öffentlichkeit gegeben hat.

Pressemitteilung:

02. September 2016

Mehrgenerationenhaus am Fuldaer Aschenberg wird durch neues Programm gefördert

40000 Euro ab 2017 pro Jahr

„Das Mehrgenerationenhaus am Fuldaer Aschenberg hat ein gutes und überzeugendes Konzept zur Förderung der Kommunen bei der Gestaltung des demographischen Wandels vorgelegt“, berichtet die SPD-Bundestagsabgeordnete Birgit Kömpel.

Birgit Kömpel

Sitemap