Birgit Kömpel

November 2013

Pressespiegel:

30. November 2013

Ein Vertrag, zwei Sichtweisen

REGION - (bl). Der schwarz-rote Koalitionsvertrag liegt auf dem Tisch. Doch ob es letztendlich eine Bundesregierung aus CDU/CSU und SPD geben wird, liegt daran, wie sich die SPD-Mitglieder entscheiden werden, die zur Abstimmung über das 185 Seiten starke Werk aufgerufen sind. Für Birgit Kömpel, die für die SPD den Wahlkreis 174 Fulda/Lauterbach in Berlin vertritt, „hat sich das harte Verhandeln gelohnt“.

Pressemitteilung:

Neuho/Fulda/Wiesbaden, 28. November 2013

Michael Brands (CDU) Kehrtwende begrüßt

In einer öffentlichen Erklärung fordert Bundestagsabgeordneter Michael Brand (CDU) nicht mehr die B87n als Bundesstraße zwischen Fulda-Meiningen für den überregionalen Schwerlastverkehr zu bauen, sondern den von SPD und Grüne schon immer geforderten Ausbau mit Ortsumgehungen.

Meldung:

Neuho/Fulda/Wiesbaden, 20. November 2013

Sozialdemokraten wagen mehr Demokratie

Kolumne

„Was wir sind, sind wir durch die Menschen geworden, die uns geprägt haben.“ Dieser Satz aus dem Politikunterricht fiel mir ein, als ich mich mit „Mehr Demokratie wagen“ in Verbindung mit Willy Brandt beschäftigte.

Aus den Ortsvereinen:

Grebenau, 09. November 2013

Die SPD will weiterhin Kommunalpolitik gestalten

Grebenauer Sozialdemokraten wählen Vorstand – Klaus Weitzel bleibt Vorsitzender

Zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung trafen sich am vergangenen Samstag die Mitglieder der Grebenauer SPD. Bei den turnusgemäßen Wahlen wurde der Vorsitzende Klaus Weitzel einstimmig im Amt bestätigt. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Pressemitteilung:

07. November 2013

AfA Ausflug zu Realisten und Visionären in Nordhessen

Die Stadt Kassel mit ihrem historischen Hintergrund zu begreifen und die moderne Entwicklung zu einem der führenden Stadtorte in der Technik der erneuerbaren Energien kennenzulernen war das Ziel der diesjährigen Herbstfahrt der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD des Vogelsbergkreises. Noch bei völliger Dunkelheit fanden sich die Teilnehmer auf dem Betriebshof der Firma Philippi in Groß Eichen ein. Der Vorsitzende Bernhard Bender begrüßte die große Teilnehmergruppe. Auf Grund der zahlreichen Anmeldungen musste der größte Bus des Reiseunternehmens gebucht werden, damit alle einen Sitzplatz bekamen. Über die Autobahn ging die Reise nach Norden zur Firma SMA in Niestetal.

Birgit Kömpel

Sitemap